Ortsgeschichtlicher Rundgang in Tiefenbronn

Im Frühjahr 2015 hat die Gemeinde Tiefenbronn mit dem „Gemeindeentwicklungskonzept Tiefenbronn 2025“ mit der Bürgerschaft gemeinsam verschiedene Themen erarbeitet und anschließend im Gemeinderat priorisiert.
Eine Anregung war hierbei ein ortsgeschichtlicher Rundgang in Tiefenbronn.

Da traf es sich gut, dass unser langjähriger Gemeinderat und Ortshistoriker Herr Dr. Dieter Leicht nun auch – sagen wir mal - die zeitlichen Reserven für dieses Projekt mitbrachte.

Im September 2015 haben wir mit den ersten Gesprächen zum Rundgang begonnen. Herr Dr Leicht machte in diesem Zusammenhang einen 3-D-Grafiker ausfindig, welcher uns die Ansichten zum Gemmingschen Schloß erstellte.

In vielen Gesprächen wurden dann die Inhalte zu den Gebäudeschildern und der Informationstafeln erarbeitet. Dies war nicht immer einfach da der Teufel doch immer sehr im Detail sitzt. Wir haben es jedoch in vielen Gesprächen und E-Mail austauschen geschafft, einen historischen Ortsrundgang zu präsentieren, welcher auf fundierten geschichtlichen Ereignissen basiert und diese in gekonnter grafischer Weise wiedergibt.

Die Gebäudetafeln sind mit historischen Bildern belegt, was dem Betrachter nochmals einen tieferen Einblick in die damalige Zeit ermöglicht.

Am Donnerstag, den 22. September 2016 fand dann die offizielle Einweihung des ortsgeschichtlichen Rundgangs im Ortsteil Tiefenbronn statt. Herr Dr. Dieter Leicht präsentierte den Rundgang mit geschichtlichen Hintergrundinformationen zum Schloss der Gemmingen und allen weiteren Gebäuden.

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle nochmals an:

Herrn Dr. Dieter Leicht,
Er hat mit seinem Wissen um die Ortshistorie in unserer Gemeinde die Inhalte zu diesem Rundgang zusammengetragen und hat maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen. Er ist sozusagen „der Vater dieses historischen Ortsrundganges“

Frau Ruth Kasper,
hat die grafische Gestaltung und das Layout für die großen Informationstafeln und die Gebäudeschilder an den Bauwerken entworfen. Sie hat in Mühlhausen ein Büro für Fotografie und Mediendesign und hat uns durch ihr künstlerisches Wissen immer gut beraten

Frau Krentzel,
hat die Maßnahme bei uns im Rathaus begleitet und ebenso ihr historisches Wissen maßgeblich mit eingebracht

Dankeschön auch an alle Eigentümerinnen und Eigentümer der historischen Bauwerke in unserer Gemeinde,

Sie haben durch ihr Einverständnis zur Anbringung des Gebäudeschildes an Ihrem Gebäude diesen Rundgang erst ermöglicht.

Den Familien Kern/Gerlich,
Sie haben durch die Bereitstellung einer Volute, welche nun auf der Schlossmauer beim ersten Hinweisschild des Ortsumganges angebracht ist, ermöglicht, den Rundgang mit einem historischen Detail zu bereichern

Und nun wünschen wir allen Interessierten und Besuchern viel Spaß bei diesem Rundgang, der einen wunderbaren Einblick in die Historie der Gemeinde gibt.

Die Orientierungs- und Gebäudetafeln können Sie sich nachstehend als PDf-Datei herunterladen.

 

 


Downloads: