Sehenswertes in Mühlhausen

Im Ortsteil Mühlhausen sind die katholische Kirche St. Alexander aus dem Jahre 1495 mit ihren Grabplatten von 1607 und 1732 sowie das alte Wasserschloss mit Wehrmauer von 1551/1553 (heute evangelisches Pfarramt) zu erwähnen.

Die katholische Kirche St. Alexander im Osten Mühlhausens ist der wichtigste Sakralbau im Ort. Errichtet wurde sie im 15. Jahrhundert an Stelle einer kleinen Vorgängerkirche mit Glocke aus dem Jahr 773 - laut einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch die älteste in Baden. St. Alexander ist im spätgotischen Stil erbaut; besonders augenfällig ist ihr schlanker Turmhelm.

Eine erste Renovierung des Gebäudes fand schon Ende des 16. Jahrhunderts unter Hans Jacob von Gemmingen und seiner Frau Barbara von Breitenlandenberg statt, deren Wappen an zwei Schlusssteinen im Sternennetzgewölbe des Chorraums zu finden sind.
Wasserschloss Mühlhausen

Am nördlichen Ortsrand von Mühlhausen, zwischen der Würmtalstraße und der Würm, fällt das imposante, freistehende Wasserschloss in Form eines freistehendem Fachwerkgebäude ins Auge. Die ehemalige Tiefburg der Herren von Gemmingen-Mühlhausen.
 
Ein umgehender Wassergraben gab den Namen "Wasserschloss"! Erbauen ließen die unregelmäßige, dreistöckige Viereckanlage in den Jahren 1551 bis 1553 Hans Dietrich von Gemmingen und Magdalena Mundbrat von Spiegelberg.
 
Der heutige Treppenturm ist erst 1720 entstanden. Zu Beginn des 20.Jahrhundrts wäre das Gebäude fast dem Abriss zum Opfer gefallen. Der Ausbruch des 1. Weltkrieges verhinderte dies. Das Wasserschloss wurde in den Jahren 2013/2014 umfangreich saniert. Der Ortsteil Mühlhausen besitzt mit dem Wasserschloss ein schönes Zeugnis ländlicher Renaissance-Baukunst.
 

Downloads:

Bildergalerie Ortsteil Mühlhausen