Keine Abbuchung der Kindergarten- und Schulkindbetreuungsgebühren für April 2020

Liebe Eltern,

die derzeitige Gesamtsituation aufgrund der Corona-Pandemie ist für uns alle nicht leicht und die Einschränkungen unserer sozialen Kontakte sind einschneidende Maßnahmen, welche aber absolut richtig und auch notwendig sind.

Seit Dienstag, den 17. März 2020 sind deshalb auch die Schule und die Kindertageseinrichtungen in der Gemeinde Tiefenbronn nach der landeseinheitlichen Vorgabe bis zum Ende der Osterferien geschlossen. Für die Eltern in den systemrelevanten Berufsgruppen haben wir eine Notfallbetreuung eingerichtet. Gerade aber für die Kinder sind diese fehlenden sozialen Kontakte nicht immer einfach nachvollziehbar und Sie als Eltern haben hier einiges zu leisten. In der Anlage habe ich Ihnen hierzu noch „Tipps für Eltern“ beigefügt, welche Ihnen hoffentlich nützlich sein können. In den kommenden Wochen wünsche ich Ihnen allen weiterhin die notwendige Energie und Geduld.

Da die Kindertageseinrichtungen für mehrere Wochen geschlossen sind, hat sich die Gemeinde Tiefenbronn dazu entschlossen, für den Monat April 2020 den Einzug der Kindergarten- und Schulkindbetreuungsgebühren nicht durchzuführen. Wenn Sie ein SEPA-Lastschriftmandat bei uns abgegeben haben, wird die Abbuchung nicht erfolgen.

Der § 7.4 unserer Kindergartenordnung sieht grundsätzlich folgende Regelung vor: „Die Gebühr ist auch während der Ferien sowie bei Nichtbenutzung oder Zeiten der vorübergehenden Schließung der Einrichtung zu entrichten.“ Deshalb handelt es sich hierbei um eine vorläufige Entscheidung bis eine endgültige Klärung des Sachverhalts auf Landesebene erfolgt ist.

Zeitpunkt und Ergebnis dieser Entscheidung sind aber derzeit noch offen. Eine abschließende Klärung bzw. Regelung wird aufgrund der zahlreichen anderen Fragestellungen rund um die Corona-Krise noch einige Zeit in Anspruch nehmen, worum wir bereits jetzt um Ihr Verständnis bitten. Bitte sehen Sie daher von individuellen Anfragen bei der Gemeindeverwaltung ab.

Des Weiteren möchte ich Ihnen mitteilen, dass die bereits angekündigte Fortbildung der Erzieherinnen und die damit einhergehende Schließung am 24.4.2020 nicht erfolgt und die Kindertageseinrichtungen somit geöffnet bleiben (wenn es die Situation dann erlaubt!). Ebenso werden die verpflichtenden Ferien von zwei Wochen für dieses Jahr ausgesetzt! Die weiteren bisher vorgesehenen Schließtage vor den Sommer- und Weihnachtsferien bleiben vorerst bestehen und wir werden dann situationsbedingt entscheiden.

Die Planungen gehen aber weiter: Die Gemeindeverwaltung arbeitet deshalb weiter daran, um eine bedarfsgerechte Kinderbetreuung für die Zukunft sicher zu stellen. In der Anlage erhalten Sie daher die jährliche Bedarfsabfrage zur Kinderbetreuung mit der Bitte, diese auszufüllen und uns zu melden. Vielen Dank!


Liebe Eltern,

wie sich die Lage in den folgenden Wochen und Monaten entwickeln wird, wissen wir zum heutigen Zeitpunkt leider noch nicht. Ein großes Anliegen habe ich jedoch an Sie, welches ich Ihnen gerne ans Herz legen möchte: Bitte versuchen Sie weiterhin Ihre sozialen Kontakte und auch die Ihrer Kinder auf das Minimum im engen Familienkreis zu reduzieren. Dies ist der wirksamste Schutz für Sie und Ihr Umfeld! Vielen Dank!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern für die kommende Zeit von Herzen viel Zuversicht und eine stabile Gesundheit.
Also: bleiben Sie zu Hause, gesund und optimistisch!


Es grüßt Sie herzlichst

 

Ihr

Frank Spottek

Bürgermeister