Internetauftritt unseres Arbeitskreises Asyl

Der Arbeitskreis Asyl ist in unserer Gemeinde sehr aktiv und leistet eine hervorragende Arbeit, für die wir uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bedanken möchten.

Vom Arbeitskreis wurde ein Internetportal entwickelt, mit dem die Aktivitäten der freiwilligen Helfer unserer Gemeinde und der Austausch von Informationen koordiniert werden.
Schauen Sie dort einfach einmal rein und informieren Sie sich unter dem unten stehenden Link.

Leitbild Arbeitskreis Asyl Tiefenbronn

Der Arbeitskreis Asyl Tiefenbronn (AK-Asyl) besteht aus ehrenamtlich tätigen Bürgern/Innen die sich auf freiwilliger Basis um die vielfältigen Belange der in die Gemeinde zugewiesenen Flüchtlinge engagieren wollen.

Er ist politisch und konfessionell ungebunden und ohne Rechtsform.

Ausschlaggebend für die Arbeit im AK-Asyl ist die Überzeugung, die im Grundgesetz verankerten Menschenrechte den Menschen zu gewähren, die begründet Schutz in unserem Land suchen

Ziel der Ehrenamtlichen ist es, den Flüchtlingen Hilfe und Begleitung anzubieten um sie bei ihren Integrationsbemühungen in Deutschland zu unterstützen. Die Ehrenamtlichen des AK-Asyl sehen darin einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung des sozialen Friedens in unserer Gesellschaft.

Mit ihrem persönlichen Engagement stellen sich die Mitglieder des AK-Asyl eigenverantwortlich den unterschiedlichen Aufgaben der Flüchtlingsarbeit, die in unserer Gemeinde zu erbringen sind. Damit ist in keinem Fall eine Bewertung der staatlichen Flüchtlings- bzw. Asylpolitik verbunden. Die Entscheidung, welche Flüchtlinge jeweils ein Bleiberecht in Deutschland erhalten, liegt nicht im Einflussbereich des AK-Asyl. Es werden die vom Staat und seinen zuständigen Stellen getroffenen Entscheidungen respektiert.

Die Arbeitskreis-Mitglieder wirken in ihrer Arbeit mit den Flüchtlingen darauf hin und erwarten von ihnen

  • die Anerkennung und Einhaltung der deutschen Gesetze und Vorschriften
  • Achtung unserer Kultur und Werte
  • Gleichbehandlung von Mann und Frau
  • die Einhaltung ihrer Pflichten und Zusagen

Verstöße gegen diese Erwartungen werden von uns nicht toleriert.

Zwischen der Gemeindeverwaltung und dem Ak-Asyl ist ein regelmäßiger Informationsaustausch vereinbart.

Tiefenbronn, Dezember 2015