Carnevalverein Tiefenbronn "Schmellenhopfer" e.V. 1954

Der Tiefenbronner Carnevalverein wurde im Jahre 1954 von einigen fasnachtsbegeisterten Tiefenbronnern aus den Reihen des Männergesangvereins gegründet. Durch die Tatsache, dass die Fasnet in Tiefenbronn schon immer ausgiebig gefeiert wurde, war der Wunsch verständlich, die Organisation der verschiedenen Veranstaltungen in einem Verein zu bündeln. Die Pflege des Brauchtums, phantasievolle lustige Kritik an Politikern, Einwohnern und anderen Personen ist und bleibt der hauptsächliche Sinn der Tiefenbronner Fasnet. Hierzu gehört auch der Mut, sich selbst einmal auf die Schippe zu nehmen. Wegbegleiter der Veranstaltungen war stets ein treues Publikum. Ausverkaufte Sitzungen, Tausende von Besuchern bei den Umzügen und Maskenbällen lassen die Tatsache erkennen, dass Lachen immer noch die beste Medizin ist. Freude und Frohsinn mit viel Humor zu geben, haben sich die Aktiven des TCV zum Ziel gesetzt. Alte Sitten und Gebräuche der Tiefenbronner Fasnet zu pflegen, altes Brauchtum des Ortes zu erhalten, soll die Aufgabe des TCV sein. So hat man den „Schmellenhopfer“ (Schimpfname der Tiefenbronner) ins Bild gesetzt, und zur Symbolfigur gemacht. Man wird auch weiterhin versuchen, die Gäste aus nah und fern mit viel Spaß und Humor nach dem alten Spruch: „Kinder und Narren sagen die Wahrheit“ zu unterhalten.

Zuhause ist der TCV in der 1983 gebauten und eingeweihten Narrhalla am Forcheneck. Hier werden Umzugswägen gebaut, Sitzungen abgehalten und diverse Auftritte geprobt.

Neben den Events wie Prunksitzungen und Umzug gehört zu den Gepflogenheiten zu Beginn der heißen Phase das Stellen und Taufen des Narrenbaumes bei der Gemmingenhalle. Für unsere Jüngsten gehört der Kinderfasching ebenfalls zum festen Faschingsrepertoire. Der Besuch des Kindergartens und der Grundschule durch unsere Zünfte am „Fastnachtsfreitag“ gehört auch schon zu unserem Faschingsprogramm. Das Zunftfrühstück im Rathauskeller mit unserem Bürgermeister am frühen Fastnachtsdienstag ist ebenfalls schon Tradition. Der Abschluss und das traurige Ende jeder Kampagne spielt sich am Fastnachtsdienstag bei Einbruch der Dunkelheit bei der Gemmingenhalle ab. Hier wird dann ein Schneemann als Symbol des Winters verbrannt.

Inzwischen hat der Verein nahezu 400 Mitglieder und weitere rund 700 aktive Hästräger in den verschiedenen Masken- und Zunftgruppen. Diese sind die Schmellenhopfer, Gemmingenhexen, Brunnengeister, Teufel, Zottelböck, Geisterjäger und die Lehninger Gugugge.

So erreichen Sie uns:

Kontakt:

Fabian Gall


Strasse:

Liebeneckstr. 25


Ort:

75233 Tiefenbronn


Telefon:

07234/9492860


E-Mail:

E-Mail schreiben


Webseite:

http://www.tcv-1954.de


Ihr Weg zu uns: